Aktuelle Nachrichten

Nachfolgend finden Sie Aktuelle Nachrichten über Versammlungen, Wahlen, Ausbildungen sowie Pressestimmen und -mitteilungen.

Schulsanitätsdienst-Tag 2013

Veröffentlicht: 21. Januar 2013, 19:44 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Quelle: Der Patriot vom 21.01.2013

 

Quelle: „Der Patriot“ vom 21.01.2013

Für eine größere Ansicht einfach auf den Artikel klicken!

DRK-Gemeinschaftsversammlung 2012

Veröffentlicht: 1. Dezember 2012, 11:14 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


2012-12-01 - OV-Versammlung
Quelle: “Der Patriot” vom 01.12.2012

Für eine größere Ansicht einfach auf den Artikel klicken!

Waffeln für einen guten Zweck

Veröffentlicht: 22. November 2012, 16:10 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


2012-11-22 - Spendenübergabe Kinderklinik

 
Quelle: “Der Patriot” vom 22.11.2012

Für eine größere Ansicht einfach auf den Artikel klicken!

DRK–Kreisversammlung in Werl

Veröffentlicht: 20. November 2012, 17:53 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Am vergangenen Freitag (16.11.) fand die jährliche Kreisversammlung des DRK statt. Dem obersten Beschlussorgan des DRK-Kreisverbandes Lippstadt-Hellweg hatte die Stadt Werl ihren Sitzungssaal zur Verfügung gestellt. Der Vorsitzende des Kreisverbandes, Dr. Hans-Jürgen Thomas, konnte 51 Delegierte der Ortsvereine und 2 Ehrenmitglieder sowie als Ehrengäste die stellvertretende Landrätin Irmgard Soldat, 8 stellvertretende Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Carin Hell, begrüßen.

Weiterlesen…

Spendenscheck an Kinderklinik übergeben

Veröffentlicht: 3. November 2012, 20:00 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Weit mehr als 80 Kinder und zahlreiche Betreuer der Jugendfeuerwehr, dem Jugendrotkreuz, der Malteser- der DLRG- und der THW- Jugend, die gemeinsam den Verbund „Fünf für Lippstadt“ bilden, haben mit einem tollen Einsatz ihre Spendenaktion „Kinder helfen Kinder“ in Lippstadt mit dem Backen und „Verkauf“ von Waffeln unterstützt. Jetzt konnte an die Chefärzte der Kinderklinik Dr. Hofmann und Dr. Gresing sowie den Abteilungsleiter der Kinderklinik Andre Wagner eine Spende in Höhe von 1.558,00 Euro übergeben werden.

„Ich finde die Aktion einfach nur stark, es ist mehr als beeindruckend, was hier die Jugendlichen von Fünf für Lippstadt für Kinder in der Kinderklinik auf die Beine gestellt haben“ lobte Abteilungsleiter Andre Wagner die Arbeit der Kinder und dankte im Namen der Kinderklinik für diesen tollen Einsatz.
Weiterlesen…

DRK betreibt Unna-Massen weiter

Veröffentlicht: 26. Oktober 2012, 20:19 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Münster. Die Bezirksregierung Arnsberg hat das Deutsche Rote Kreuz gebeten, den Betrieb der Wohneinrichtung für Flüchtlinge in Unna-Massen zunächst bis zum Jahresende fortzusetzen. Das Rote Kreuz hatte in den vergangenen beiden Wochen die seit mehreren Jahren leer stehende frühere Landesstelle für die Unterbringung von Flüchtlingen wieder hergerichtet und Aufnahmeplätze für 400 Personen geschaffen. Gleichzeitig wurde das DRK durch die Bezirksregierung gebeten, den Betrieb auch über das Jahresende hinaus fortzusetzen, falls die Situation dies erfordern sollte. „Selbstverständlich werden wir gerne im Sinne unseres humanitären Auftrags zur Hilfe für die notleidenden Menschen weiterhin in Unna-Massen tätig bleiben“, so der Landesbeauftragte für Katastrophenschutz des DRK Westfalen-Lippe, Christoph Brodesser.

Quelle: Presseinformation des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e. V.

DRK-Einsatzkräfte zur Betreuung der Flüchtlinge erneut in Unna-Massen

Veröffentlicht: 22. Oktober 2012, 23:01 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Zum zweiten Mal innerhalb von 10 Tagen wurden DRK-Einsatzkräfte aus dem Kreis Soest in das Aufnahmelager Unna-Massen beordert. Am vergangenen Samstag, 20.10.2012 um 06:00 Uhr morgens machten sich 16 Frauen und Männer des DRK auf den Weg zum Einsatzort. Bis Sonntag, 21.10.2012 um 21:00 Uhr dauerte die Schicht. Der Arbeitsauftrag umfasste die Verpflegung der aktuell 318 Bewohner/innen sowie der insgesamt 55 Einsatzkräfte. Das Mittagessen wurde extern zubereitet und musste somit lediglich ausgegeben werden. Frühstück und Abendessen hingegen wurde einschließlich der Zubereitung von Warmgetränken auch vor- und nachbereitet. Soweit angezeigt und möglich, mussten zum Beispiel bei Erkrankten oder Kleinkindern auch Sonderregelungen getroffen werden. Obwohl seit Reaktivierung der Einrichtung inzwischen eine Woche vergangen ist, erforderte die Arbeit von den Einsatzkräften weiterhin Flexibilität und Improvisationsgeschick. Wie Einsatzleiter Uwe Krischer vom DRK-Landesverband mitteilte, wird eine Ablösung der Katastrophenschutzkräfte und eine Überführung in den Regelbetrieb in nächster Zeit angestrebt, da eine grundlegende Änderung der Verhältnisse kurzfristig nicht erwartet wird. So dürfen die Rotkreuzhelfer aus dem Kreis Soest wohl davon ausgehen, dass sie für sie der Auftrag nun beendet ist.

Bericht und Foto: Heinrich Gehlmann (DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg)

Bericht und Foto: Heinrich Gehlmann (DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg)

Schnelle Hilfe für Flüchtlinge

Veröffentlicht: 18. Oktober 2012, 22:14 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


2012-10-15 - Flüchtlingshilfe

 
Quelle: “Der Patriot” vom 15.10.2012

Für eine größere Ansicht einfach auf den Artikel klicken!

Neue Rettungshelfer im Kreis Soest

Veröffentlicht: 26. Juni 2012, 11:30 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Auch in diesem Jahr führte der Kreis Soest eine Ausbildung für angehende Rettungshelfer durch.

Im Rahmen des Katastrophenschutzes sind in Nordrhein-Westfalen in allen Kreisen und kreisfreien Städten Einsatzeinheiten aufgestellt. Das zumeist ehrenamtliche Personal wird dafür von den Hilfsorganisationen gestellt. Als fachliche Mindestvoraussetzung ist eine Ausbildung zum Rettungshelfer vorgeschrieben. Als verantwortliche Behörde legt der Kreis Soest Wert auf eine einheitliche Ausbildung aller Kräfte.

An mehreren Wochenenden des ersten Halbjahres 2012 haben Lehrrettungsassistenten des Kreises Soest unter der Federführung von Markus Wimmeler in mehr als 80 Unterrichtsstunden insgesamt 18 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer von Deutsches Rotes Kreuz (DRK, 10), Malteser Hilfsdienst (MHD, 3), Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG, 1) sowie Feuerwehr (4) aus dem gesamten Kreisgebiet ausgebildet.

Unterrichtsinhalte waren u. a. Anatomie und Physiologie von Atmung, Kreislauf, Bewegungsapparat, Nervensystem, ferner Anamnese, Schock, Wundversorgung, gynäkologische Notfälle, verschiedene Traumata sowie Sanitätsdienst, Rettungs- und Transporttechniken, Eigenschutz, Einsatzdokumentation, Kommunikation, Rechtsangelegenheiten.

Die Abschlussprüfung fand schließlich am 16. Juni 2012 beim Institut für Bildung und Kommunikation des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe in Münster statt.

Neben einem theoretischen Teil in Form von schriftliche Aufgaben bestand der Hauptteil aus praktischen Aufgaben mit dem Schwerpunkt Reanimation und Defibrillation.
Die Prüfungskommission konnte durchweg gute Noten vergeben und guten Gewissens alle Teilnehmer die Zulassung zum Rettungswachen-Praktikum bescheinigen.

Nach Abschluss des noch anstehenden Praktikums – welches ebenfalls mindestens 80 Stunden umfasst) werden alle Teilnehmer ihre Urkunde erhalten und die vorhandenen Einsatzkräfte als ausgebildete Rettungshelfer ergänzen.

Aus dem DRK Ortsverein Lippstadt haben Susanne Piel, Ingo Knüppel und Sascha Rickert erfolgreich die Prüfungen absolviert. Herzlichen Glückwunsch!

2012-06-25 - Rettungshelfer


Termine

  • weitere Termine

    Unsere aktuellen Termine finden Sie momentan nur über das Hauptmenü links auf der Seite.