• Menü





  • Unsere Facebook-Seiten:



  • Homepage abbonieren:

    Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Homepage zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 4 anderen Abonnenten an

  • Blutspende

    Die DRK-Blutspendedienste sind verantwortlich für die Versorgung der Krankenhäuser und Kliniken mit Blutpräparaten.
    Bis heute gibt es keinen künstlichen Blutersatz und täglich werden in Deutschland über 15.000 Blutkonserven benötigt. Wir unterstützen den Blutspendedienst-West bei zahlreichen Blutspendeterminen im Jahr in Lippstadt und Umgebung. Dabei übernehmen wir zum Beispiel die Anmeldung, die Betreuung und die Verpflegung nach der Blutspende.

    Die aktuellen Blutspendetermine finden Sie hier:

    DRK-Blutspendedienst West

    Aktuelle Blutspendetermine in

    Lippstadt und Umgebung

     

    Wie läuft eigentlich eine Blutspende ab?

    Anmeldung

    Bei der Anmeldung werden Ihre persönlichen Daten auf einem Spenderbogen erfasst. Nach der Erfassung Ihrer persönlichen Daten wird in einem nächsten Schritt Ihre Temperatur gemessen. Dies erfolgt mit Hilfe eines sterilen Messstabes unter Ihrer Zunge. Wenn dies geschehen ist, müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen, bei dem Ihre ärztliche Vorgeschichte erfragt wird.

    Gespräch mit dem Arzt

    Nachdem Sie den Fragebogen ausgefüllt haben, wird ein Arzt mit Ihnen ein Vorgespräch führen, in dem Sie alle Fragen, die Ihnen auf dem Herzen liegen, mit ihm erörtern können. Bei diesem Gespräch wird der Fragebogen besprochen, um Ihre Spendenfähigkeit festzustellen.

    Im Spenderraum

    Wenn der Arzt Ihre Spendenfähigkeit festgestellt hat, wird Ihnen von einem Laboranten der HB-Wert (Hämoglobin-Wert) im Blut gemessen.

    Die Spende

    Die Blutspende erfolgt im Liegen, d. h. Sie legen sich auf ein Spenderbett. Hier erfolgt nochmals die Feststellung Ihrer Personalien und dann beginnt die eigentliche Blutspende. Hierbei werden Ihnen in 5 – 10 Minuten ca. 500 ml Blut entnommen.

    Bei der Blutspende entnehmen wir nicht nur 500 ml Blut, sondern wir füllen auch 3 Teströhrchen. Diese Teströhrchen durchlaufen in unserem Labor verschiedene Tests.

    • Bei jeder Blutspende wird die Blutgruppe bestimmt. Die entsprechenden Daten drucken wir in Ihren Blutspenderpass. So können Sie sicher sein, dass Sie schnellstmöglich das lebensrettende Blut erhalten.
    • Wir untersuchen Ihren Leberwert. Erhöhte Leberwerte können harmlose Ursachen haben, aber auch auf ansteckende Entzündungen hinweisen.
    • Ihre Blutspende wird auf eine HIV-Infektion, auf Hepatits B und C (Leberentzündung) und auf die Infektionskrankheit Syphilis getestet. Mit Hilfe des PCR-Verfahrens hat der Blutspendedienst seit 1996 die Möglichkeit, AIDS- und Hepatitisviren noch früher zu erkennen.
    • Mit der PCR (Polymerase-Kettenreaktion) werden kleinste Virenbestandteile vermehrt und damit nachweisbar gemacht. Wir führen diesen Test zusätzlich im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie durch und konnten dadurch bereits eine Reihe von Hepatitis C-Übertragungen verhindern.

    Die Blutspende ist im allgemeinen gut verträglich. Sollte es trotzdem einmal zu Komplikationen kommen, sollten Sie sich auf jeden Fall sofort an unser Personal wenden.

    Nach der Spende

    Nach Beendigung der Blutspende werden Sie zu einem Ruhebett geführt, auf dem Sie sich dann für 10 Minuten ausruhen sollten, um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Anschließend wird die Punktionsfläche auf mögliche Nachblutungen untersucht.

    Im Anschluss hieran wird Ihnen an unserem Buffet ein reichhaltiger Imbiss gereicht.

    Ihre Ansprechpartnerin:

    Heidi Brüggemann:
    hbrueggemann@drk-lippstadt.org

     

    Termine

  • Unsere aktuellen Termine finden Sie momentan nur über das Hauptmenü links auf der Seite.