Bildergalerie – Dienstabende und Ausbildungen

In dieser Galerie finden Sie Bilder von den Dienstabenden und Ausbildungen unserer aktiven Bereitschaft.

Sanitätskurs 2020 – Prüfung bestanden!

Veröffentlicht: 29. Juli 2020, 20:52 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Der diesjährige Sanitätskurs unseres DRK-Kreisverbandes Lippstadt-Hellweg e.V. startete am 1. Februar 2020 und endete mit der Abschlussprüfung am 25.07.2020.

In den ersten 4 Kurswochen lief noch alles wie immer: alle 1-2 Wochenenden trafen sich die Kursteilnehmer bei verschiedenen Ortsvereinen und durchliefen die theoretische und praktische Ausbildung zum Sanitäter.
Dann unterbrach die aktuelle Corona-Pandemie vorerst den praktischen Unterricht und erst Ende Juni/Anfang Juli konnte in Kleingruppen der Kurs weitergeführt werden – selbstverständlich unter hohen Auflagen, wie dem Tragen einer Mund-Nasen-Maske und Eimalhandschuhen sowie großem Abstand zueinander.
Auf dem Stundenplan der angehenden Sanitäter standen neben Anatomie und Physiologie zahlreiche Verletzungsmuster und Erkrankungen, deren Erkennen und Erstversorgung.
Auch diverse Umlagerungs- und Transporttechniken wurden geübt, ebenso wie die Reanimation von Personen unterschiedichen Alters.
Auch Rechtsfragen gehörten zum Unterricht dazu.

Am letzten Wochenende fand schließlich die Sanitätsprüfung statt. Neben der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW / Reanimation) standen auch zwei Fallbeispiele auf dem Programm, bei dem sich die Prüflinge den Prüfern stellen und ihr gelerntes Wissen unter Beweis stellen mussten.

Alle 11 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden und sind nun ausgebildete Sanitäter.
Auf diesem Weg gratulieren wir unserer Lippstädter Helferin Jasmin hezlich zur bestandenen Prüfung!

PS: die nachfolgenden Bilder sind größtenteils „vor Corona“ entstanden.

Teile diesen Beitrag:

Dienstabend: Kommunikation mit Patienten

Veröffentlicht: 29. Mai 2020, 22:35 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Bei unserem heutigen Dienstabend ging es um die Kommunikation mit Patienten und Angehörigen.
Im theoretischen Teil haben wir die unterschiedlichen Varianten und Aspekte von Kommunikation besprochen, etwa das sogenannte Vier-Ohren-Modell und das Sender-Empfänger-Modell.
Gerade im Sanitätsdienst und im Einsatzfall treffen wir auf Menschen, die plötzlich und ungewollt in eine Notlage geraten sind und unsere Hilfe benötigen.
In diesen Momenten ist die richtige Kommunikation sehr wichtig: Warum sind wir da, was machen wir, wie helfen wir und was passiert als nächstes?
Auch bei ganz jungen Patienten bedarf es einer besonderen Kommunikation – manchmal auch mithilfe eines kleinen Trostspenders wie etwa einem Kuscheltier oder einem sogenannten Rettofanten (Elefant aus Einmalhandschuh).
Nach dem theoretischen Teil haben wir ein praktisches Fallbeispiel durchgeführt – wegen der aktuell geltenden Corona-Beschränkungen selbstverständlich mit gebührendem Abstand zueinander.

Teile diesen Beitrag:

Dienstabend: Herz-Kreislauf-System

Veröffentlicht: 15. Mai 2020, 23:02 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Die Corona-Pandemie hat uns alle noch fest im Griff, aber unter Einhaltung von Auflagen konnte nach längerer Pause wieder ein erster Dienstabend starten.
Dabei haben wir uns an die erforderlichen Abstände (ausgenommen gemeinsame Haushalte), erlaubte Personenzahl im Raum sowie die Tragepflicht von Mund-Nasen-Bedeckungen gehalten.
Auch das gemütliche Beisammensein im Anschluss an den Dienstabend musste leider ausfallen.
Thema war das Herz-Kreislauf-System in reiner Theorie – praktische Trainings sind wegen der Abstands- und Hygieneregelungen noch nicht umsetzbar. Neben Puls und Blutdruck haben wir uns auch den großen und den kleinen Blutkreislauf sowie die Unterschiede von Arterien und Venen angesehen.
Auch wenn aktuell keine Sanitätsdienste mangels entsprechender Veranstaltungen benötigt werden, so bilden wir uns doch auch in dieser Zeit weiter und fort, um auch im Rahmen des Katastrophenschutzes stetes einsatzbereit zu sein.

Teile diesen Beitrag:

Dienstabend: ABCDE- und SAMPLER-Schema

Veröffentlicht: 6. März 2020, 22:43 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Bei unserem heutigen Dienstabend haben uns zu Beginn ein wenig über ein im Sanitätsdienst oft vergessenes aber dennoch sehr wichtiges Thema gesprochen.
Gerade ehrenamtliche Helfer im Sanitätsdienst, die hauptberuflich in einem ganz anderen Berufsfeld arbeiten, sind oft mit unbekannten Situationen konfrontiert, es fehlt die Routine, die im Rettungsdienst unweigerlich aufkommt und so können Ängste und Fehler entstehen. Gerade neue und unerfahrene Helfer aber auch „alte Hasen“ können Fehler machen und da gilt es, Schwächen zu schwächen und Stärken zu stärken.

Mit neuer Motivation und voller Elan haben wir uns anschließend dem eigentlichen Thema gewidmet und die in der Notfallmedizin geläufigen Schemata „ABCDE“ und „SAMLPLER“ durchgesprochen.
Dabei helfen diese Schemata, in einer Notfallsitution alle relevanten Informationen zu sammeln, die zur Behandlung des Patienten dienlich sind und diese in Gänze an die übernehmenden Kräfte (Rettungsdienst, Krankenhaus) weitergeben zu können.

Teile diesen Beitrag:

Jährliche Hygiene- und Infektionsschutzbelehrung

Veröffentlicht: 7. Februar 2020, 22:34 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Teile diesen Beitrag:

Dienstabend: Zeltbau

Veröffentlicht: 24. Januar 2020, 23:23 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Unser 2. Dienstabend im Januar fand unter der Leitung von Ricarda Rickert-Krings statt. Er begann mit einer Runde Theorie und endete mit der anschließenden praktischen Umsetzung des Gelernten.
Das Thema Zeltbau begann mit ein paar allgemeinen Infos zu Zeltarten und den gängigsten Zelttypen sowie Einsatzmöglichkeiten beim DRK, gefolgt von ein paar Sicherheitshinweisen sowie der Ermahnung, Zelte stets gut zu sichern.
In einer Schritt für Schritt-Anleitung folgte dann das routinierte und einheitliche Vorgehen beim Aufbau eines Stangengerüstzeltes sowie anschließend den geordneten Abbau nebst einpacken.
Eine einheitliche Vorgehensweise ist deshalb so wichtig, damit im Einsatzfall alle Einsatzkräfte – auch Externe – gleichermaßen beim Auf- und Abbau anpacken können und keine Zeitverzögerung entsteht.

Wie wichtig auch das korrekte Zusammenlegen der Zelthaut ist, zeigte sich unmittelbar im Praxisteil.
In 2 Gruppen wurden ein SG 20 (mit 1 festen Eingang) und ein SG 30 (mit 2 Eingängen zum Einhaken) aufgebaut.
Das SG 20 war zuletzt mit den Faulstreifen nach innen eingepackt worden, sodass jetzt beim Entpacken erst die richtige Seite gefunden werden musste.
Ist die Zelthaut jedoch korrekt gefaltet, kann man nach dem Entrollen unmittelbar die Zelthaut am Faulstreifen packen und über das Gestänge ziehen.

Aufgrund der Wetterlage und der Dunkelheit fand der praktische Teil in der Fahrzeughalle statt – so ergab sich gleich zusätzlich die Möglichkeit, den Zeltauf- und -abbau auf beengtem Raum zu üben.

Teile diesen Beitrag:

Dienstabend: Kraftfahrerbelehrung und „Notfall am Fahrzeug“

Veröffentlicht: 10. Januar 2020, 23:22 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings |


Bei unserem ersten Dienstabend im neuen Jahr erfolgte zunächst die jährliche Kraftfahrerbelehrung nebst Führerscheinkontrolle.
Anschließend haben wir uns dem Themenfeld „Notfall am Fahrzeug“ gewidmet und unter anderem die Fahrzeugtechnik sowie Funk- und Signalanlagen der Einsatzfahrzeuge angesehen.

Teile diesen Beitrag:

Übungswochenende 2017 Möhnesee-Wamel

Veröffentlicht: 6. März 2017, 12:46 Uhr | Autor: U. Hengst |


Teile diesen Beitrag:

Dienstabend “ Der GW-San“

Veröffentlicht: 14. Oktober 2016, 23:29 Uhr | Autor: U. Hengst |


Teile diesen Beitrag:

Gemeinsames Üben mit der Betreuungsgruppe der Einsatzeinheit Soest 2

Veröffentlicht: 15. April 2016, 23:05 Uhr | Autor: U. Hengst |


Teile diesen Beitrag:

Aktuelles

  • Neueste Beiträge

  • Aktuelle Termine

    Alle aktuellen Termine finden Sie über das Hauptmenü links auf der Seite.