2 neue Verpflegungshelfer

Veröffentlicht: 5. Mai 2013, 20:20 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings


2 Helfer aus dem Ortsverin Lippstadt wurden in Nottuln auf dem Gelände der DRK-Einsatzabteilung Westfalen zum Verpflegshelfer ausgebildet.

Zu Beginn der 47 Unterrichtseinheiten umfassenden Fachausbildung wurden Grundlagen wie der Aufbau, die Ausstattung und die Aufgaben des Verpflegungstrupps, aber auch Gesetzesgrundlagen (auch im Umgang mit Lebensmitteln) und Unfallverhütungs- und Sicherheitsmaßnahmen vermittelt.

Weiter ging es am 1. Wochenende mit dem Umgang, der Beschaffung, der Lagerung und der Ausgabe von Lebensmitteln, wobei hier erneut die Rechtsgrundlagen nicht zu kurz kamen.
Bei einem Verpflegungseinsatz bedarf es auch der korrekten Planung und Organisation, denn Speisepläne und Einkaufslisten müssen für unterschiedliche Personengruppen und Gruppengrößen vorbereitet und erstellt werden.

Am 2. Wochenende standen die Verwendung und Vorbereitung von Nahrungsmitteln sowie die Ausgabe von Kaltverpflegung, Warmverpflegung und Getränken auf dem Stundenplan – zumeist alles nur in der Theorie.
Auch das Thema Hygiene, Reinigung und Wartung der Arbeitsgeräte sowie Verwaltungsarbeiten kam nicht zu kurz.

Anschließend ging es dann endlich in die Praxis über. Nach einer kurzen Lagebesprechung baute eine Gruppe im Gebäude eine Verpflegungsausgabe auf, die andere Gruppe baute das Küchenzelt nebst Feldküche auf.
Am Nachmittag gab es dann noch eine praktische (aber trockene) Einweisung in den Wasserversorgungssatz auf dem Betreuungs-LKW.

Die Fachdienstausbildung Verpflegungshelfer ist für alle Mitwirkenden im Verpflegungstrupp der Einsatzeinheit. Die Ausbildung gilt im Übrigen als abgeschlossen, wenn auch die Fachdienstausbildung Stromversorgung im Einsatz absolviert wurde.

Teile diesen Beitrag:
« Zurück zur News-Übersicht
« Zurück zur Galerie-Übersicht

Aktuelles

  • Neueste Beiträge









  • Aktuelle Termine

    Alle aktuellen Termine finden Sie über das Hauptmenü links auf der Seite.