DRK–Kreisversammlung in Werl

Veröffentlicht: 20. November 2012, 17:53 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings


Am vergangenen Freitag (16.11.) fand die jährliche Kreisversammlung des DRK statt. Dem obersten Beschlussorgan des DRK-Kreisverbandes Lippstadt-Hellweg hatte die Stadt Werl ihren Sitzungssaal zur Verfügung gestellt. Der Vorsitzende des Kreisverbandes, Dr. Hans-Jürgen Thomas, konnte 51 Delegierte der Ortsvereine und 2 Ehrenmitglieder sowie als Ehrengäste die stellvertretende Landrätin Irmgard Soldat, 8 stellvertretende Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Carin Hell, begrüßen.

Die stellvertretende Landrätin Soldat bedankte sich in ihrem Grußwort für die intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rettungswesen sowie bei Großschadensereignissen und die Mitwirkung beim Tag er Offenen Tür im Rettungszentrum Soest. Für die gastgebende Stadt Werl betonte die stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Kramer angesichts der zahlreichen Betätigungsfelder des DRK den hohen gesellschaftlichen Stellenwert ehrenamtlicher Tätigkeiten. Gleich zu Beginn der Versammlung gab es einen besonderen Höhepunkt: Vizepräsidentin Carin Hell verlieh in Würdigung der vieljährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten in verschieden Führungs- und Leitungsfunktionen die Verdienstmedaille des Landesverbandes an den stellvertretenden Kreisverbandvorsitzenden Rolf Lohmann (Soest).

Dr. Thomas nannte in seinem Tätigkeitsbericht eindrucksvolle Zahlen:  In verschiedenen Ersthelferausbildungsgängen wurde in insgesamt 389 Kursen 4752 Personen ausgebildet. 48 mal wurden die Kräfte der DRK-Schnelleinsatzgruppen (SEG) zu Einsätzen  alarmiert; dabei wurden insgesamt 229 Männer und Frauen tätig. 266 Blutspendetermine wurden durchgeführt; das DRK bedankt sich hier bei 28357 erschienen Blutspendern. Alle Zahlen der weiteren Arbeitsfelder wie Sozialarbeit, Kleiderkammer, Rettungshundegruppe, Gesundheitsvorsorge, Jugendrotkreuz, Schulsanitätsdienst, Selbsthilfegruppen, interne Ausbildungen hier aufzuführen, würden den Rahmen dieser Berichterstattung sprengen. Für die Kreisrotkreuzleitung präsentierte Melania Neumann anschaulich einen Bericht über die zahlreichen und vielschichtigen internen und externen Notfall- und Arbeitseinsätze, z. B. Flüchtlingsbetreuung in Unna-Massen, Seniorennachmittage, Sanitätsdienste bei Veranstaltungen. Schatzmeister Josef-H. Meyer konnte in seinem Wirtschaftsbericht für 2011 ein kleines Plus von knapp 1500 €uro vermelden und einen ausgeglichenen Wirtschaftsplan für 2013 vorstellen. Die Versammlung entlastete einstimmig den Vorstand und beschloss ebenfalls einstimmig den Wirtschaftsplan. Im kommenden Jahr begeht das Rote Kreuz in Deutschland und weltweit das 150-jährige Bestehen. Dazu werden in den Vorständen der verschiedenen DRK-Ebenen besondere Aktionen geplant, über die gesondert berichtet werden wird.

Text: Heinrich Gehlmann (DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg)

Teile diesen Beitrag:
« Zurück zur News-Übersicht
« Zurück zur Galerie-Übersicht

Aktuelles

  • Neueste Beiträge









  • Aktuelle Termine

    Alle aktuellen Termine finden Sie über das Hauptmenü links auf der Seite.