Weltblutspendetag 2014

Veröffentlicht: 14. Juni 2014, 19:16 Uhr | Autor: R. Rickert-Krings


Bereits zum 11. Mal findet heute am 14.06.2014 der Internationale Weltblutspendertag statt.
Unter dem Motto „Danke für das uneigennützige Geschenk“ wird an diesem Tag von den DRK-Blutspendediensten bundesweit bei zahlreichen Blutspendeterminen und Informationsveranstaltungen auf die Bedeutung der Blutspende und das Engagement der Spender hingewiesen.

Jährlich leisten 1,9 Millionen Menschen bei den Blutspendediensten des Deutschen Roten Kreuzes eine Blutspende.

In Nordrhein-Westfalen werden durchschnittlich 3.000 Erythrozytenkonzentrate pro Werktag zur Versorgung der Patienten in den Kliniken und Arztpraxen angefordert.
Um diese Zahlen verfügbar zu machen, müssen werktäglich durchschnittlich 3.500 Menschen in NRW zu einer Blutspende bewegt werden. Der DRK-Blutspendedienst organisiert dazu gemeinsam mit den lokalen Rotkreuzgemeinschaften täglich in vielen Städten und Gemeinden Spendeaktionen.
Der Bedarf steigt stetig weiter an. Grund dafür sind die immer älter werdende Bevölkerung und die Fortschritte in der modernen Medizin, die vielfach mit steigendem Blutbedarf einhergehen.
Leider beteiligen sich regelmäßig nur etwa 3 % der Bevölkerung als Blutspender. Das ist zu wenig um auf Dauer die Versorgung aller Patienten sicher stellen zu können. Nach Expertenmeinung müssten wir einen Anteil von etwa 6 % der Bevölkerung als aktive regelmäßige Blutspender haben.

Ein plötzlicher Unfall, eine schwere Krankheit, eine böse Verletzung – Jeder kann ganz plötzlich in die Situation kommen, dringend Blutpräparate zu benötigen. Erst in dieser Situation wird den meisten Menschen bewusst, wie wichtig eine Blutspende ist:

• für das Unfallopfer mit starkem Blutverlust,
• für den Krebspatienten während und nach der Chemotherapie,
• für das Verbrennungsopfer,
• für die Organtransplantation,
• für den Leukämiepatienten während der Wartezeit auf eine Transplantation
• und für viele mehr.

Selbst das beste medizinische Versorgungssystem ist bei diesen Krankheiten oder schlimmen Verletzungen ohne Blutpräparate nahezu machtlos.
Jeder einzelne Blutspender ist ein wichtiges Glied in dieser „Rettungskette“. Seine Blutspende steht – untersucht und aufbereitet nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik – jederzeit bereit. Jeder Patienten, der auf eine Blutspende angewiesen ist, erhält rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr die benötigten Blutpräparate.

Der DRK-Blutspendedienst, als Vermittler im Auftrag des Spenders, handelt ausschließlich nach den Vorgaben des ethischen Kodex und stellt die Präparate allein nach dem Grad der Bedürftigkeit der Patienten, unabhängig von finanziellen Möglichkeiten oder religiösen oder ethnischen Kriterien, zur Verfügung.

Darum: Spende Blut beim Roten Kreuz!

Spenderblut jeder Blutgruppe wird gebraucht. Blutspenden ist ein Akt der Menschlichkeit und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.
Helfen Sie mit und werden Sie zum Lebensretter!

Übrigens, der Weltblutspendetag (engl. World Blood Donor Day, in Deutschland auch Weltblutspendertag genannt) wird am 14. Juni, dem Geburtstag von Karl Landsteiner (1868–1943), dem Entdecker der Blutgruppen, begangen. Erstmals fand er 2004 statt.

Teile diesen Beitrag:
« Zurück zur News-Übersicht
« Zurück zur Galerie-Übersicht

Aktuelles

  • Neueste Beiträge









  • Aktuelle Termine

    Alle aktuellen Termine finden Sie über das Hauptmenü links auf der Seite.