Archiv der Kategorie: Galerie – SanD Einsatz

SWD: Schützenfest Cappel

Nach der Corona-Zwangspause hieß es auch wieder in Lippstadt-Cappel „endlich Schützenfest“.
Bei sommerlichen Höchsttemperaturen wurde am vergangenen Wochenende getanzt, gelacht und gefeiert!

An allen drei Tagen haben wir das Fest sanitätsdienstlich abgesichert.
Unsere Helfer versorgten einige schützenfesttypische Verletzungen und kümmerten sich in medizinischer Hinsicht um einen sicheren Ablauf des Schützenfestes.

Neben unserem KTW hatten wir auch die Unfallhilfsstelle (UHS) vom DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg vor Ort.
Die UHS ist ein mobiler Anhänger mit Behandlungsraum und abgetrenntem Aufenthaltsraum. Sie erleichtert uns die Arbeit in vielen Dingen. So erspart sie uns einerseits den Aufbau eines Zeltes nebst entsprechender Einrichtung (Tische, Bänke, Stromverteilung, Material, etc.) und bietet uns andererseits einen voll eingerichteten Behandlungsraum mit Fahrtrage und allem notwendigen medizinischen Material (Verbände, Desinfektion, Dokumentation, Überwachung der Vitalparameter).

Nachfolgend ein paar wenige Impressionen von unserer Seite – Bilder vom Schützenfest gibt es auf der Homepage vom Cappeler Schützenverein.

SWD: Schützenfest Bad Waldliesborn

Am vergangenen Wochenende haben wir mit mehreren Helfern endlich wieder ein Schützenfest sanitätsdienstlich abgesichert: im staatlich anerkannten Mineralheilbad Bad Waldliesborn.

Auch für die Schützen und Gäste in „Walibo“ war es ein rundum tolles und gelungenes Fest.
Für uns war es ein ruhiger Sanitätswachdienst mit mehreren kleinen Hilfeleistungen, der unseren Helfern nach der langen Corona-Pause viel Spaß bereitet hat.
Wir bedanken uns bei all unseren ehrenamtlichen Helfern für insgesamt 223 Einsatzstunden an 3 Tagen!

Du hast Lust, dich Ehrenamtlich zu engagieren?
Dein Spind ist noch frei!
Melde dich einfach bei uns oder spricht uns beim nächsten Dienst an!

SWD: Schützenumzug Lippstadt-Mitte

Der Lippstädter Schützenverein feierte am vergangenen Wochenende endlich wieder sein Schützenfest.
Beim Antreten vor dem historischen Rathaus sowie beim Schützenumzug vom Lippstädter Rathausplatz bis zum Schützenplatz am „Tannenbaum“ haben 2 Helfer unseres Ortsvereins die Schützen und Besucher/innen sanitätsdienstlich abgesichert.
Bei Sonnenschein und leichtem Wind waren trotz Temperaturen von 30 Grad nur fröhliche Gesichter anzutreffen – nach langer Schützenfestpause ist das verständlich.

SWD: Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren

Vom 3. bis zum 6. Juni fand in Lippetal-Herzfeld das diesjährige Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehr des Kreises Soest statt.
Wir waren mit insgesamt 20 Helfern aus mehreren DRK-Ortsvereinen aus dem Kreis Soest zur medizinischen Absicherungen dabei. Unser Ortsverein hat dabei die Organisation sowie die Leitung des Sanitätswachdienstes übernommen.

Auf dem Sportplatz in Lippetal waren auf zwei Zeltplätzen insgesamt ca. 750 Kinder und Jugendliche zuzüglich zahlreicher Betreuer in Zelten untergebracht. Die Kinder und Jugendlichen haben über das Pfingstwochenende an verschiedenen Wettkämpfen und Geländespielen teilgenommen.

Auf den Zeltplätzen waren wir mit Erstversorgungstrupps, Krankenwagen sowie Rettungswagen vor Ort, um im Falle eines Notfalls sofort Hilfe leisten zu können.
Für das Geländespiel – welches im Raum Herzfeld und Hovestadt stattgefunden hat – haben wir uns entlang der Strecke verteilt, um auch da schnelle Hilfe leisten zu können.

Im nächsten Jahr wird das Pfingstzeltlager in Lippstadt stattfinden, dort werden wir die Jugendfeuerwehr auch gerne wieder unterstützen.

SWD: U12-Fußballturnier Lipperode

Am Pfingstwochenende haben wir auch die „U12-Pfingst-Masters“ vom TuS Lipperode und dem Elli-Markt sanitätsdienstlich begleitet.

Samstags und Sonntags waren jeweils 4 unserer Helfer von 9-18 Uhr vor Ort und hatten rund 27 fußballtypische Behandlungen.
Neben einem Behandlungsplatz im „Sanitätszelt“ stand uns auch der KTW4 zur Verfügung.

Mehrere hundert Besucher schauten den jungen Fußballern aus Deutschland, Polen, Belgien und den Niederlande auf insgesamt 4 Plätzen interessiert zu.
Unter den anwesenden 32 Vereinen waren auch „große Namen“ wie Antwerpen, HSV, Paderborn, Kiel, Osnabrück und natürlich auch der SV Lippstadt 08.

Die Spielergebnisse sowie weitere Bilder gibt es auch auf der Homepage des TuS Lipperode.

Unwettereinsatz nach Tornado

Am vergangenen Freitagnachmittag zog mit Sturmtief „Emmelinde“ eine schwere Unwetterfront über NRW.
Inmitten dieses Sturmtiefs bildeten sich auch mindestens 3 Tornados – einer davon verwüstete die Lippstädter Innenstadt.
Das DRK Lippstadt wurde mit zahlreichen weiteren Hilfsorganisationen am Freitag gegen kurz nach halb 6 alarmiert.
Insgesamt 10 Helfer waren mit ELW-RD, GW-San, KTW-4 und KTW für die Lippstädter Bürgerinnen und Bürger sowie für die vielen Einsatzkräfte im Einsatz.

Alle Fahrzeuge fanden sich zunächst im sogenannten Bereitstellungsraum am Schloßpark in Erwitte ein.
Dort sammelten sich unter Leitung des Kreises Soest zahlreiche Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen (auch MHD und DLRG), um im Notfall sofort einsatzbereit sein zu können.

Gegen 19:00 Uhr wurde unser ELW-RD (Einsatzleitwagen Rettungdienst) zusammen mit anderen Einsatzkräften vom Bereitstellungsraum in Erwitte zur Sporthalle vom Realschulzentrum Dusternweg beordert, um dort den Aufbau eines Betreuungsplatzes zu koordinieren.
Im Verband, also in Kolonne – angeführt von unserem ELW – machten sich die Betreuungsgruppe des MHD Lippstadt, der Techniktrupp des DRK Erwitte, die Sanitätsgruppe der DLRG Erwitte, der KTW des DRK Erwitte sowie die PSNV der Feuerwehr Lippstadt auf den Weg zum Dusternweg.
Ein Betreuungsplatz betreut Hilfsbedürftige, versorgt Betroffene und Einsatzkräfte mit Verpflegung und Bedarfsgütern und wirkt im Bedarfsfall mit bei der vorübergehenden Unterbringung von Betroffenen.
Einsatzende für den ELW war nach Mitternacht gegen halb 1.

Unsere Sanitätsgruppe – bestehend aus dem GW-San und dem KTW-4 – verblieb zunächst im Bereitstellungsraum.
Im Laufe des Abends wurde unsere Sanitätsgruppe dann zusammen mit der Sanitätsgruppe des MHD von Erwitte aus nach Benninghausen alarmiert, konnten nach einer kurzen Erkundung jedoch wieder abrücken.
Die Sanitätsgruppe wurde dann ab ca. 23:00 Uhr an der Betreuungsstelle am Dusternweg stationiert, von wo aus unsere Helfer dann ebenfalls nachts um halb 1 abrücken konnten.

Auch unser KTW war am Freitag zunächst im Bereitstellungsraum in Erwitte, erhielt dort aber kurz nach Eintreffen den Einsatzauftrag, in Anröchte einen Notarzt abzuholen.
Der mit 2 Helfern besetzte KTW wurde dann an der Feuer- und Rettungswache Lippstadt als Notarztzubringer stationiert.

Unser KTW war außerdem am Samstag im Einsatz.
2 Helfer besetzten ab 7:00 Uhr den KTW zur medizinischen Eigensicherung der an den Aufräumarbeiten beteiligten Einsatzkräfte. Zunächst vom DRK-Zentrum aus und ab ca. 9:30 Uhr dann im Einsatzabschnitt Rathausplatz/Rathausstraße.
Abschließend sicherten unsere beiden Helfer mit dem KTW noch die Kollegen vom THW Lippstadt, während diese auf dem Schulhof der ebenfalls von Sturmschäden betroffenen Schule im Grünen Winkel entwurzelte Bäume beseitigten.
Unser KTW wurde gegen 17:00 Uhr von den Kollegen des MHD abgelöst, sodass auch die letzten beiden Helfer gegen 17:30 Uhr Dienstende hatten.

Noch immer laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren – die Lippstädter Innenstadt und die betroffenen Ortsteile waren bzw. sind teilweise noch gesperrt.

Wir möchten an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern – egal ob von Feuerwehr, THW, MHD, DLRG, DRK, Polizei, Firmen und Freiwilligen – für ihren unermüdlichen Einsatz danken!
Auch möchten wir an alle Privatpersonen appellieren, die abgesperrten Bereiche nicht zu betreten. Die Absperrungen dienen zu Ihrer Sicherheit und Gaffer behindern leider oftmals die Einsatzkräfte.
Schließlich möchten wir allen empfehlen, Unwetterwarnungen ernst zu nehmen – auch wenn diese einmal schlimmer klingen als das Unwetter am Ende war. Dieses Unwetter hat gezeigt, dass keine Warnung zu viel ist.
Wir empfehlen hierfür Warn-Apps wie NINA, KATWARN oder BIWAPP.

Nachfolgend ein paar Impressionen von unseren Helfern.
Die Feuerwehr Lippstadt hat bereits zahlreiche Sturmschäden dokumentiert – entsprechende Fotos gibt es unter www.feuerwehr-lippstadt.de.

Sanitätsdienst: Kreisfußballturnier der Förderschulen

Letzten Donnerstag fand das Kreisfußballturnier der Förderschulen – veranstaltet durch die Don-Bosco-Schule in Lippstadt-Bad Waldliesborn – statt.
Wir haben das kleine Fußballturnier mit 2 Helfern sanitätsdienstlich begleitet und konnten ohne Einsatz alle Spiele beobachten. Alle Teilnehmer hatten bei bestem Wetter sichtlich Spaß und Freude.

SWD: Allerheiligenkirmes Soest

Nach einem Jahr Pause fand in diesem Jahr wieder die Allerheiligenkirmes in Soest statt und auch wir haben wieder die Soester Kollegen bei ihrem Sanitätsdienst tatkräftig unterstützt.
8 unserer Helfer haben am Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag diverse Schichten übernommen.

Wie die Arbeit des DRK bei so einem großen Ereignis aussieht, zeigte das ZDF am 10.11. in seiner Sendung „Hallo Deutschland„.

SWD: Landeseinzelmeisterschaft Judo U15

Unser erster größerer Sanitätsdienst nach langer Corona-Pause führte uns in die neue Jahnsporthalle am Lippstädter Jahnplatz.
Am 9. und 10. Oktober 2021 fanden auf Einladung des JSV Lippstadt die Landeseinzelmeisterschaft Judo U15 statt – samstags traten 109 Jungen aus ganz NRW gegeneinander an und sonntags 85 Mädchen.
Die Zuschauerränge waren gut besucht und für unsere Helfer gab es zum Glück wenig zu tun, sodass sie gespannt die Wettkämpfe verfolgen konnten.

Einen ausführlicheren Bericht für Sport-/Judo-Begeisterte gibt es auf der Homepage vom JSV Lippstadt.

Nachfolgend ein paar Bilder und Impressionen.